Familie Scheubner - MS JENNY
Familie Scheubner - MS JENNY

MS Wissenschaft - Sprache und Kommunikation

Auch im Jahr 2007 bereist das Ausstellungsschiff der Initiative Wissenschaft im Dialog wieder mehr als 30 Städte entlang der deutschen Flüsse.

Im Mittelpunkt der Ausstellung an Bord des Binnenschiffs steht in diesem Jahr das Thema Sprache. Sprechen und das Verstehen von Sprache sind für die meisten Menschen etwas ganz Selbstverständliches. Wir verwenden Sprache als Werkzeug, ohne über sie als solches nachzudenken. Sprache ist aber auch Forschungsgegenstand unterschiedlichster Disziplinen. So beschäftigen sich neben den klassischen Sprachwissenschaften nicht nur die Ethnologie, Neurologie und Psychologie, sondern auch die Ingenieurwissenschaften mit Aspekten der Sprache. Einige davon werden auf der MS Wissenschaft vorgestellt.

Manche Völker sprechen mit Klicklauten, andere verändern die Bedeutung der Worte durch die Tonhöhe, wieder andere kennen drei Dativformen. Manche Sprachen werden nur noch von sieben Menschen gesprochen, andere von fast 900 Millionen. Stationen zum Zuhören und Nachsprechen geben einen Überblick über die Vielfältigkeit der menschlichen Sprachen und informieren über interessante Details.

Auch die neuronalen Grundlagen von Sprache werden auf der MS Wissenschaft vermittelt. Was passiert eigentlich im Gehirn, wenn wir sprechen? Und was, wenn wir Sprache verstehen? Gibt es hierbei Unterschiede bei chinesischen oder z. B. deutschen Muttersprachlern? Moderne Messmethoden ermöglichen einen Live-Einblick ins menschliche Gehirn während des Sprechens und Verstehens und verhelfen den Forschern zu neuen Erkenntnissen.

Nicht zuletzt werden moderne technische Anwendungen der Sprachforschung auf dem Ausstellungsschiff vorgestellt: Wer kennt nicht den Ärger mit Service-Rufnummern, wenn der Computer am anderen Ende der Leitung nicht versteht, was man ihm Silbe für Silbe zum wiederholten Mal vorspricht? Welche Schwierigkeiten es bei der Entwicklung von Spracherkennungssystemen zu überwinden gilt, und welche Erfolge bereits erzielt wurden, erfahren die Besucher ebenso wie aktuelle Erkenntnisse zur Sprachsynthese. Auch hier arbeiten Forscher daran, die Anwendungsmöglichkeiten beispielsweise für Sprachdialogsysteme zu verbessern.

Die MS Wissenschaft wird voraussichtlich am 5. Juni in Hamburg starten und ihre Reise Anfang Oktober beenden. Zum ersten Mal besucht die MS Wissenschaft vom 16. bis 24. Juni auch die Kieler Woche.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Albrecht Scheubner